Gebete für jeden Tag!

Es komme über uns die Güte des Herrn, unseres Gottes.

Lass das Werk unsrer Hände gedeihen, ja

lass gedeihen das Werk unsrer Hände.                    Psalm 90,17

 
 

Herr, der du während vierzig Tagen

für uns gefastet und gebetet hast,

lehr uns, mit dir unsere Sünden zu beklagen

und in deiner Nähe zu bleiben.

So wie du mit Satan gerungen

und über ihn gesiegt hast,

gib uns die Kraft, zu kämpfen

und mit dir die Sünde zu überwinden.

So wie du gehungert und gedürstet hast,

lehre uns, barmherziger Herr,

uns selbst zu sterben und nur zu leben

nach deinem allerheiligsten Wort.

Und während dieser reuevollen Tage

und deine Leidenszeit hindurch,

ja, auf immer, sei's im Leben, sei's im Tod,

Jesus Christ, bleibe du bei uns!

Bleibe bei uns, so dass, wenn vorüber

dies Leben voller Leid,

uns ein Ostern ewiger Freude

schließlich werde zuteil !

  Claudia Frances Hernaman (1838-1898), engl. Schriftstellerin

 

Damit ich Dich spüre



Begegnen wolltest du mir,
und ich habe dich nicht erkannt?
Vielleicht weil ich dich dachte, ich wüßte,
wie das ist: Dir zu begegnen?

Vielleicht kommst du ganz anders,
sprengst meine Vorstellungen.
kommst als das Überraschende im Gewohnten,
als das Ungewöhnliche im Gewöhnlichen,
als das Göttliche im Menschen?


Reiss meinen Blick auf,
damit ich dich erkenne,
wenn du mir begegnen willst.

Reiss meine Haut auf,
damit ich dich spüre
in meiner Hilflosigkeit
in meinem Zweifel,
in meiner Liebe
in meiner Angst.

Reiss mein Herz auf,
damit ich dich nicht verschatte.
Ich will: Komm bitte,
öffne mich für die Begegnung mit dir!



(Hildegard Nies, Stundenbuch Te Deum, Februar 2009)

 
  Für die Pfarrgemeinde

Herr, Jesus Christus, ich bete für die,

welche mit mir an dich glauben

hier an diesem Ort:

Dass ein jeder dir diene, wo er auch steht -

zu Hause, in der Arbeit oder in seinem Verein;

auch wo es ganz verborgen geschieht;

dass wir uns zusammenfinden

als deine Gemeinde

und beachten, dass du da bist in deinem Wort

und unter den Zeichen von Brot und Wein;

dass wir in deinem Namen

einander vertrauen und helfen;

dass die Kirche in unserem Ort

für dich und das Wohl aller Mitmenschen

da sei und arbeite.

Herr, jeden Tag spüre ich deine Liebe.

Du sorgst für mich, du lässt mich nicht allein.

Lass mich heute deine Liebe weiterschenken

an alle Menschen, denen ich begegne.

Mach mich zu einem Quell der Freude für Trauernde,

zu einer Brücke des Friedens für Streitende,

zu einem Licht der Hoffnung für Mutlose.

Herr, mach mich zu einem Werkzeug deiner Liebe.

 
 

       

Gott, zu dir rufe ich!

Hilf mir beten

und meine Gedanken sammeln zu dir;

ich kann es nicht allein.

In mir ist es finster, aber bei dir ist das Licht.

Ich bin einsam, aber du verläßt mich nicht.

Ich bin kleinmütig, aber bei dir ist die Hilfe.

Ich bin unruhig, aber bei dir ist der Friede.

In mir ist Bitterkeit, aber bei dir ist die Geduld.

Ich verstehe deine Wege nicht,

aber du weißt den Weg für mich.

 

Dietrich Bonhoeffer

GEBET ZUM HEILIGEN GEIST

Komm, Heiliger Geist!
Komm und erneuere das Angesicht der Erde!
Komm mit den sieben Gaben!
Komm, Geist des Lebens, Geist der Wahrheit,
Geist der Gemeinschaft und der Liebe!
Die Kirche und die Welt brauchen dich.
Komm, Heiliger Geist, und lass die von dir gespendeten Charismen immer reichere Frucht bringen.
Schenke uns neue Kraft und missionarischen Elan.
Weite unser Herz und belebe unser christliches Engagement in der Welt.
Mach uns zu mutigen Boten des Evangeliums
und Zeugen des auferstandenen Christus,
des Erlösers und Heilands der Menschen.
Stärke unsere Liebe und Treue zur Kirche. Amen.

Papst Johannes Paul II.

 
 
  T I S C H G E B E T

O Gott, von dem wir alles haben,

wir danken dir für diese Gaben.

Du speisest uns, weil du uns liebst.

O segne auch, was du uns gibst. Amen.

   

 

 

Quelle: u a. Gebete für das ganze Leben - benno Verlag - ISBN: 3-7462-1496-3